Sommer 2007 mit und Herren 40 II

Home
Vorbereitung
Spiel 1
Spiel 2
Spiel 3
Spiel 4
Spiel 5

 

 
Der Ernst des Lebens beginnt am 06.05 in Budberg. 

Trotz der kurzen Vorbereitungszeit und den vielen Verletzungen sehen wir dem 1. Meisterschaftsspiel im Sommer 2007 mit Spannung entgegen. Unser Ziel – „oben mitspielen oder sogar aufsteigen“ – haben wir nach 3 Verletzungen mit Ausfall für die Meisterschaft und fehlender externer Unterstützung nicht mehr vor Augen. Jetzt regiert nur der Spaß.

Unser 1. Spiel führt uns zu einem sympathischen Verein nach Budberg. Wir werden wie erwartet – wir kennen den Verein – sehr nett begrüßt. Jeder merkt sofort, dass es um Freundschaft etc. und nicht um Gegner geht.

Überrascht sind alle – also auch die Gastgeber – über den „Landregen“, der auf Anordnung des Platzpfleger auf den Plätzen niederging.

Aber auch das haben wir schnell im Griff, denn bei uns müssen die "Debütanten" für die alten Hasen die Arbeit leisten.

Dank an Robert.

Die Plätze sind schell trocken und im guten Zustand.

Die Zuschauer füllen die Tribünen.

Die 1. Runde geht mit 2:1 für uns aus. Es sind schöne Spiele mit viel Spannung zu sehen.

Wilhelm quält sich ziemlich lange mit dem spielstarken Thomas. Manchmal wackelt er bedenklich.



Am Schluss sind beide glücklich über das gute Spiel.

                     

Peter liefert sich knallharte Ballwechsel mit Dieter. Beide schenken sich nichts und können mit dem Spiel zufrieden sein.

Uwe braucht wie immer 3 Sätze, um sich mit seinem Gegner Dieter auf ein Ergebnis zu einigen.

Werner spielt gegen Jürgen in einer Art und Weise, die ziemlich beeindruckend ist. Schöne Ballwechsel und ein für uns gutes Ende sind am Ende das Ergebnis.

Robert ist der Debütant in unserer Mannschaft. Wunderbar, wie er dem Druck gewachsen ist und einen Sieg gegen Walter einfährt. Danke an Robert natürlich für den Punkt, aber noch mehr für die Bereitschaft, uns auszuhelfen.

Hartmut zeigt in seinem Spiel wieder seine „Bärenkräfte“. Dies ist natürlich immer verbunden mit guten und auch mal schlechten Ballwechseln. Auf jeden Fall ist Hartmut eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Nur ... Am Gewicht muss er arbeiten ...

Nach den Einzeln führen wir mit 4:2 und können auf den Sieg hoffen. Die geschickte Aufstellung der Doppel lässt die Hoffnung zur Wahrheit werden.

Dass die Doppel alle über den 3. Satz gehen, brauchen wir eigentlich an diesem Tag nicht erwähnen. Klar können wir „jammern“ und bedauern, dass die 4 Matchbälle im einzigen verlorenen Doppel zu 3 Matchpunkten hätten führen können. Aber gerecht ist auch, wenn der Gegner die vielen verlorenen Tiebreaks bedauert, die bei anderem Verlauf das ganze Match hätten kippen können.

 

Doppel 1 liegt am Anfang zurück und findet durch Kampf zur Wende.

Doppel 2 führt eigentlich irgendwie immer aber muss am Ende doch zittern.

Bei Doppel 3 hatte man eigentlich nie Sorgen um den Siegpunkt. Aber irgendwie schafft es das Team aus Budberg - nach 4 Matchbällen gegen sich - den Spieß umzudrehen.
Es war schön, die Ballwechsel zu verfolgen.

Am Ende des Tages sitzen wir noch lange gemütlich zusammen und genießen die „Aussicht“ auf die Platzanlage.

Wir können jeder Mannschaft einen Besuch in Budberg empfehlen. Hier passt alles von dem Fans, der Platzanlage bis hin zur Bewirtung.

 

 

 

Home | Vorbereitung | Spiel 1 | Spiel 2 | Spiel 3 | Spiel 4 | Spiel 5