Sommer 2006 mit und Herren 40 II

Home
Vorbereitung
Spiel 1
Spiel 2
Spiel 3
Spiel 4
Spiel 5

 

 
Das 2. Spiel - unser 1. Heimspiel am 14.5. - beginnt mit Regen. Die Stimmung ist trotzdem gut. Liegt es daran, weil nun Doppelkopf statt Bewegung angesagt ist?

Gisela hat schon Angst um ihr Essen.

Der Gegner hat sich längst verabschiedet. Wir warten auf besseres Wetter und spielen Karten. Eine Runde nach der Anderen wird "gekloppt" und getrunken. Auch Franz hat endlich mal seine Ruhe.

Gisela überlegt, ob das Alles gut für den Umsatz ist. Ob die Frikadellen noch alle verkauft werden?

Gegen Mittag wird es heller und der Gegner trifft so langsam wieder ein. Einer nach dem Anderen. Nach den Einzeln sieht es gut aus. 4:2 und kein Rückstand wie im 1. Spiel. Da kann Gossi sogar über seine eigenen Bälle schmunzeln.

Trotzdem haben Norbert und Jürgen ein hartes Stück Arbeit zu erledigen. Aber sie finden die Schwachstelle beim Gegner.

Elegant ...

Am Ende das große Strahlen mit ein wenig Erschöpfung gemischt.

Lieben sie sich oder lieben sie sich nicht?

Peter schaut ein wenig ängstlich nach hinten.

"Trifft Wilhelm oder nicht? Und was trifft er? Den Platz oder meinen Hinterkopf?"

Aber die beiden kämpfen ohne Ende. Zwischen durch gibt es 3 Matchbälle. Aber eben nur zwischendurch.

Es kommt die 1. Niederlage für Wilhelm nach ewig vielen Spielen. Vielleicht hält die Serie wenigstens im Einzel noch ein wenig.

Mist!

Gisela hat es geschafft, die Nudeln den ganzen Tag heiß zu halten. Wunderbar bissfest und mit einer leckeren Fischsoße. Angeblich soll für einen verwöhnten Bengel, der keinen Fisch mag, eine eigene Soße gekocht worden sein.

Auch unser Gegner ist zufrieden und wird sicher gerne wieder irgendwann mal mit uns spielen wollen. (Oder zumindest bei Gisela essen ...)

Und die Bedienung wird auch jedes Jahr ein Stückchen größer.

So ... Selbst Gossi ist satt. Jetzt noch ein (zwei?) Bierchen. Auch Peter aus Homberg denkt wohl leicht schmunzelnd an sein nächstes Bier.

Ein langer Tag geht zu Ende. Und: Es ist immer wieder schön in unserem Klubhaus - bei Franz und seinen "Küchenschaben". So bleiben wir immer noch ein paar Stunden zusammen und spekulieren über unsere Möglichkeiten.

 

Home | Vorbereitung | Spiel 1 | Spiel 2 | Spiel 3 | Spiel 4 | Spiel 5