Sie sind hier: 2012 Sommer Spiel 3 gegen Vennikel  
 2012 SOMMER
Termine
Aktuelles
Vorbereitung
Spiel 1 gegen TV Schwafheim 1900 e.V.
Spiel 2 gegen Krefeld
Spiel 3 gegen Vennikel
Spiel 4 gegen Orsoy
Spiel 5 gegen Amern

SPIEL 3
 

Unser 3. Spiel führt uns nach Vennikel. Allen Vorhersagen zum Trotz haben wir sogar sehr gutes Wetter. Wir treten mit einer schlagkräftigen Truppe an. Es fehlen nur der verletzte Peter. Jürgen und Achim nehmen sich eine Auszeit.




 



 

Uwe hat vor dem Spiel noch einiges zu tun. Tasche packen, Trikot falten und Fuß bandagieren. Uwe hat mit Bernhard einen wirklich sehr starken Gegner. Uwe spielt super ... hält dagegen. Es ist ein enger Kampf mit tollen Ballwechseln. Am Ende muss sich Uwe mit einer knappen Niederlage zufrieden geben. Aber er kann stolz sein auf seine Leistung.




 



 

Auch Werner hat mit Klaus einen starken Gegner. Die ausgewiesene LK-Einstufung der Mannschaft aus Vennikel ist kein Zufall. Das Spiel wird von den Zuschauerbänken mit Spannung verfolgt. Lange Ballwechsel und Tie-Break im 3. Satz. Das Spiel hätte sicher ein Unentschieden verdient, aber ….. Und dann ist es leider am Ende plötzlich vorbei mit 8-10 im Tiebreak gegen Werner. Schade … trotzdem eine schöne Leistung von Werner.




 



 

Robert kämpft und ackert wie immer. Aber diesmal ist wirklich überhaupt nichts drin gegen Günter. Der Gegner ist übermächtig.

Auf Platz 5 tritt Wilhelm gegen Willi an. Bilder vom Spiel gibt es nicht.
Wilhelm gegen Willi, das Spiel der beiden an 4 gesetzten Spieler.
Willi beginnt sehr stark. Seine überrissenen Bälle kommen hart und präzise. Wilhelm hat da so seine Probleme. Erst eine Verletzung von Willi dreht das Spiel. Wirklich schade, so sollte ein Spiel nicht verlaufen.




 



 

Hartmut ackert auf Platz 6 gegen einen übermächtigen Gegner. Da ist wirklich nichts zu machen. Frank ist "ein wenig" besser, schlägt einfach präzise, lang und hart. Da ist für Hartmut wirklich nichts zu machen. Aber für das Doppel nimmt sich Hartmut eine Menge vor ….. Zumindest möchte Hartmut nicht weniger Spiele gewinnen als im Einzel.




 



 

Wolfgang verzweifelt im 1. Satz gegen Wolfgang aus Vennikel. Und dann kommt das, was oft im Leben passiert. Eine Frau (die Ehefrau?) bringt das Leben bzw. das Spiel von Wolfgang aus Vennikel durcheinander. Ein Blick und er vergißt das Tennisspielen und verlässt den Platz. Nach einer herzlichen Begrüßung und einem kurzen Gespräch kriegt Wolfgang nichts mehr gebacken. Unser Wolfgang gewinnt dann am Ende im 3. Satz klar mit 10-4. So ist das im Leben.




 



 

So gehen wir mit Rückstand in die Doppel. Trotzdem sind die Zuschauer doch recht zufrieden. Das Wetter und die netten Gastgeber tragen dazu bei.




 



 

Übrigens noch ein besonderer Hinweis: Peter kann im Moment nicht spielen. Trotzdem ist er bei jedem Spiel dabei. Das ist großer Mannschaftssport. Danke, Peter, das du uns so unterstützt.

Die Doppel - eigentlich unsere Stärke - bringen aber keine Wende. Kalle bekommt in seiner ersten Saison einen weiteren Einsatz.
Doppel 1 mit Uwe und Werner gewinnt einen weiteren Punkt für die Gesamtwertung. Leider verletzt sich auch hier ein Mitspieler aus Vennikel. Aber er hält durch bis zum letzten Ballwechsel. Selbst am Buffet holt er sich trotz Schmerzen beim Laufen noch tapfer selber sein Essen.
Doppel 2 mit Robert und Wilhelm kämpft wacker. Aber am Ende gewinnt das bessere Doppel.
Doppel 3 mit Hartmut und Kalle … Da fehlen uns noch genauere Informationen. Überliefert ist nur, dass Hartmut sein Ergebnis aus dem Einzel verbessern wollte. Wir werden später darüber berichten. :-)
Der Abschluss des langen und schönen Tages findet mit vielen netten Gesprächen beim Essen statt. Vennikel haben wir aus Schaephuysen schon oft erlebt. Wir kommen immer wieder gerne zurück. Danke an die Sportskollegen aus Vennikel.